Selbstverständlich ist der Titel dieses Beitrages der ironischste, den dieses Blog je hatte. „Bayerischer Filmball“, „Bayerischer Filmpreis“ und (ungelogen) „Bayerisches Rotes Kreuz“. Mir wird die zurückhaltende Frage „geht’s noch?!?“ an dieser Stelle erlaubt sein. Mein Kopfschütteln gegenüber dieses Bergvolkes klammert meinen Freund Jojo samt Familie natürlich aus. Er kann ja nichts dafür, dass er nicht in einem bescheidenen Bundesland geboren wurde. Als ich Jojo bei unserem letzten Besuch in Ulm auf das „Bayerische Rote Kreuz“ ansprach, wollte er mir ernsthaft verkaufen, dass es diese regionalen Bezeichnungen in jedem Bundesland gibt. Nach meiner Recherche im Internet ist das aber falsch. Es gibt das „Bayerische Rote Kreuz“ und es gibt z.B. das „Deutsche Rote Kreuz – Landesgruppe Niedersachsen“ – Ein groß;er Unterschied wie ich finde. Wie dem auch sei… Ich wäre sehr dafür, wenn man den Bayern mal zeigt, wo sie stehen und sich einzuordnen haben. Ich selbst wurde in einem Freistaat geboren. Dieser präsentiert sich aber wesentlich bescheidener. Ein Umstand, den Bayern noch lernen muss!