„Wenn Dein Kopf nicht am Hals festgewachsen wäre, würdest du den auch noch vergessen!“ – wie oft habe ich diesen Satz schon vernehmen müssen. Nach dem heutigen Ereignis glaube ich fest daran 🙁 Bevor mich die Straßenbahn täglich zur Arbeit geleitet, suche ich zu Hause meine „sieben Sachen“ zusammen. Bei der Suche nach meinem Portemonnaie kam ich dann etwas ins Grübeln. Es war nicht zu finden und das mag daran gelegen haben, dass ich es am Vortag auf der Arbeit vergessen hatte… Und wie kommt man nun ohne Geld und Personalien zur Arbeit? Ich habe mich zum Kiosk meines Vertrauens begeben (Kiosk an der Bahnhaltestelle Misburger Platz!!!) und dort um ein Ticket „auf Pump“ gebeten. Etwas zögerlich habe ich dieses dann erhalten und mein Tag wurde dann doch noch recht schön. Es konnte mich auch nicht erschüttern, dass die Stadt voll von Kirchenanhängern war, die in unserer Stadt den „Kirchentag“ zelebrieren – jedem das Seine…