Langsam bildet sich eine Kette von Schweißperlen, die wie triefendes Frittierfett Richtung Kinn läuft. Alle fünf Minuten hat man das Gefühl, drei Wochen nicht geduscht zu haben und dabei ist die letzte Dusch-Orgie erst knapp zwei Stunden her.

Wohl unschwer zu erkennen, dass ich den Sommer und diese unerträglichen Temperaturen hasse wie die Pest. Ich möchte keinen Schritt vor die Tür machen, weil diese erbärmliche Sonne dort schon auf mich wartet… Unsere Wohnung und mein Arbeitsplatz sind dieser Tage eine Art Luftschutzbunker für Sonnenstrahlen 🙂